Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator Update cookies preferences

#33: Eine der besten Gesangsübungen für deine Stimme - Die NG-Übung

#33: Eine der besten Gesangsübungen für deine Stimme - Die NG-Übung

 

 

Heute möchte ich dir eine meiner Lieblings-Gesangübungen vorstellen, von denen einer meiner Ausbilder meinte, es sei die absolute Königin unter den Gesangsübungen und wenn er nur eine Übung auf eine einsame Insel mitnehmen dürfte, wäre es das NG.  

Warum das so ist und welche positiven Effekte der Laut NG deiner Stimme bringen kann, erfährst du im heutigen Blogartikel. 

 

Was ist der Laut NG und wie wird er gebildet? 

NG gehört wie auch N und M zu den Nasallauten und im Gesangsunterricht gehören diese Konsonanten zur Familie der sogenannten „Klinger“, das bedeutet der Laut NG hat einen eigenen Klang, ganz im Gegensatz zu Verschlusslauten wie k, p t oder Reibelauten wie f, sch und z. 

NG [ŋ] ist in der deutschen Sprache ein Laut, bei dem das G unter keinen Umständen mitgesprochen wir. In unserem Kontext kommt es in folgenden Wörtern vor: KlaNG, siNGen, GesaNG… Ist das ein vielleicht schon ein Omen?;-) 

NG hat wie die anderen Nasallaute auch  im Vergleich zu Vokalen wie A,E.I, O,U  ein geringeres Klangvolumen, was an seiner besonderen Zungenposition liegt: So blockiert die besondere Zungenstellung des NG den Luftaustritt durch dem Mund, so dass der Klang vorwiegend im Rachen und in der Nasenhöhle erklingt und die Luft dabei nur durch die Nase austritt. 

M tut dies, indem es die Lippen zusammenbringt und N tut dies, indem es die Zungenspitze an den harten Gaumen bringt. Bei NG hebt sich der hintere Zungenrücken und trifft auf den weichen Gaumen, während die  Zungenspitze dabei die unteren Zähne berührt. 

Welche positiven Effekte  macht NG nun zu so einer effektiven Gesangsübung? 

 

NG gibt dir mehr Freiheit 

Um die ideale NG-Zungenposition zu finden, öffne deinen Mund und lasse deinen Kiefer los und durch die Schwerkraft nach unten entspannen. Deine Zungenspitze sollte den Zahnfleischrand deiner unteren Zähne sanft berühren. 

Wenn deine  Zunge völlig entspannt ist, hebe deinen hinteren Zungenrücken an. Du kannst auch das Wort LaNG sagen und beim NG dann im Spiegel schauen, ob die Zungen-Stellung sich richtig gebildet hat. Eine richtig ausgeführte NG Position bringt einen entspannten Kiefer und deine entspannte Zunge mit sich, beides ist für uns Sänger:innen wünschenswert und bringt uns mehr gesangliche Freiheit. 

 

NG gibt dir Resonanz und Flexibilität 

Als Nächstes sorgt das Singen auf  NG dafür, dass alle Töne ihre maximale Kopf- und Nasenresonanz aufbauen. Üben das Singen eines reinen NG auf ein paar Tonleitern oder über ein  Lied. Da die Luft bei NG wie gesagt nicht aus deinem Mund entweichen kann, konzentriert sich die Resonanz zu hundert Prozent auf den Rachen, den Nasopharynx und die Nasenhöhle. 

Dies verbessert die Flexibilität deiner Stimme sehr stark, da das NG egal bei welchem Ton und welcher Tonhöhe dir zu besserer Resonanz verhilft. Wenn du also über deinen gesamten Stimmumfang NG singst, hilft es dir, eine einheitliche und beständige Resonanz zu gewinnen. 

Ich verwende NG dabei einerseits als Glissando-Sirenen, in entspannter Tonhöre gestartet. Oder auch in der Tonfolge 5-4-3-2-1…. 

 

NG und besserer Vokalsitz 

Außerdem kann die NG-Zungenposition auch deine Vokale dabei unterstützen, dass sie mehr nasale Resonanz erhalten, also einen besseren Vordersitz bekommen. Und ganz wichtig ist an dieser Stelle zu betonen, dass nasale Resonanz nicht bedeutet, nasal zu klingen. 

Singe nun auf einen Ton ein NG-A oder NG-O und nehme wahr, wie NG dem Vokal eine besondere Resonanzkraft verleiht. Ob du es richtig machst, und eben nicht zu sehr nasal singst, kannst du mit folgendem Trick testen: 

Halte dir zur Kontrolle beim Singen des Vokals mal zwischendurch die Nase zu. Damit kannst du kontrollieren, ob der Vokal vielleicht doch zu sehr in die Nase gerutscht ist und die Luft vor allem durch die Nase geleitet wird…das ist nämlich nicht nötig, es sei denn du willst einen besonders nasalen Klang als bestimmten stimmlichen Effekt erreichen. 

 

Fazit: 

NG wird seit jeher in der Gesangstechnik als wichtige Übung für mehr Resonanz und Klangkraft verwendet und vielleicht hast du nun auch Lust bekommen, in dein Übungsprogramm das Singen von NG, auch in Verbindung mit Vokalen zu integrieren. 

Richtig ausgeführt ist es eine Wohltat für deine Stimme und kann übrigens auch nach Erkältungen und stimmlichen Belastungen deiner Stimme sanft etwas Gutes tun…. 

 

 

 

Mein Name ist Canan Uzerli und meine Leidenschaft ist es Mädchen&Frauen zu helfen, ihre Stimme zu finden und ihr stimmliches Potential zu entfalten. Ich unterrichte in meinem Raum für Gesang in Hamburg oder auch ONLINE über Skype/Facetime.

 

 

 

 

Nachricht hinterlassen